XoMEoX-Advanced Geometry-cc by 2_0

express 08/2017 ist erschienen!

Inhalt

Gewerkschaften Inland

Betriebsspiegel

  • »Das lassen wir uns nicht nehmen« – Interview mit Michael Clauss über den erfolgreichen Widerstand gegen Konzessionen bei Daimlers Umstellung auf E-Mobilität 4

Internationales

  • Michael Pierce: »Schwarze Kommunistenjuden« – Die rassistischen Ursprünge der US-amerikanischen Right to Work-Gesetze      2
  • Willi Hajek: »Welten, die sich treffen« – Das europäisch-afrikanische Netzwerk »Bahn ohne Grenzen« und gemeinsame Kämpfe für eine öffentliche Infrastruktur 9
  • Marcin Pietraszkiewicz: »Gerechtigkeit von rechts« – über Hinterlassenschaften des Neoliberalismus und den Aufstieg der polnischen PiS 10
  • Willi Hajek: »Wenn die Nacht sich mit dem Süden verbindet« – SUD-Solidaire planen kommende Aufstände in Frankreich 12
  • Gertrud Rettenmaier und Johannes Hauber: »Schwierige Begegnungen«, Bericht über eine China-Reise (Teil II) 14

Rezensionen

  • Nadja Rakowitz: »Einer von ihnen« – Die zweibändige Biographie von Alexei Saile 6
  • Stefan Schoppengerd: »Und man sieht nur die im Lichte« – Ulrich Brand und Markus Wissen leuchten die Schattenseite der »imperialen Lebensweise« aus 16

 

Bildnachweise

Die Energiewende kann ganz schön Ärger machen. Bei Daimler versucht das Management, die Umstellung auf Elektromobilität auch zur Umstellung auf Tariflosigkeit zu nutzen – die widerständige Belegschaft weiß das zu verhindern. Die Frage der Umweltfreundlichkeit von Elektroautos wird aber eher woanders beantwortet: Der Strom muss irgendwo herkommen, und die Möglichkeiten sind zahlreich, wie die Bilder dieser Ausgabe zeigen. Es muss nicht immer Sonnenenergie sein, Braunkohlekraftwerke stehen auch noch zur Verfügung – ein Umstand, den die einen gern sofort beenden würden, während es nicht zuletzt unter GewerkschafterInnen Viele gibt, die ihn gern so lang als möglich aufrechterhalten möchten, wie jüngst im Zusammentreffen der Klimaschutzkampagne „Ende Gelände“ mit den Gewerkschaften im Rheinland beobachtet werden konnte.

Die Bilder aus der weiten Welt der Stromproduktion sind unter Creative Commons-Lizenz bei www.flickr.com zu finden.

 

Editorial

Geneigte Leserinnen und Leser,

versucht da etwa schon wieder jemand, das Internet zu zähmen? Kaum haben wir uns zum letzten Tag der Produktion dieser Ausgabe eingefunden, trudelt die Meldung ein, dass der Innenminister das Portal linksunten.indymedia.org verboten hat. Da ist er also, der »schwere Schlag gegen die linksextreme Szene«, von dem nach dem G20-Gipfel in Hamburg häufiger die Rede war, und der noch rechtzeitig vor der Bundestagswahl kommen musste. Mal sehen, ob das wirklich reinhaut. »Linksunten« war ein Portal, auf dem jeder und jede die selbst verfassten Texte und Kommentare zu Aktivitäten linker Bewegungen veröffentlichen konnte. In der Verbotsverfügung wurden vor allem die Erklärungen zu Anschlägen und militanten Aktionen mokiert, die neben vielem anderen auf der Seite veröffentlicht worden sind. Die Gruppen, die das in der Vergangenheit gemacht haben, werden dafür andere Möglichkeiten finden. Das Netz ist groß. »Ick bin all dor«, sprach der Hase zu dem Igel.

Wenden wir uns also, voller Vertrauen auf die extrem digitale Schwarmintelligenz, dem Printbereich zu. Wer diese Ausgabe des express aufmerksam liest, wird an der ein oder anderen Stelle auf den Namen eines französischen Autors stoßen, dessen autobiographische Reflektion des Verhältnisses der Linken zur Klasse der Lohnabhän­gigen in den letzten Monaten für Furore gesorgt hat. Didier Eribons Thesen zu den Bedingungen des Aufstiegs der Rechten in Europa sind nicht unwidersprochen geblieben, auch in dieser Zeitung nicht. Die Probleme, die sein Buch und die Diskussion darum aufgeworfen haben, sind aber mitnichten erledigt. Soll die Linke populistischer werden? Gibt es nicht auch Arbeiterklassenbiographien, in denen nicht Scham, sondern Stolz vorherrschend ist? Machen Rechte jetzt die bessere Sozialpolitik, und wie springt eine solche Politik der »exklusiven Solidarität« mit Gewerkschaften um? Wie springen umgekehrt die Gewerkschaften mit jenen um, die da ausgeschlossen werden sollen? Auf die eine oder andere dieser Fragen antworten Thomas Goes, Klaus Weber, Nadja Rakowitz, Mark David Bergfeld, Michael Pierce und Marcin Pietraszkiewicz in diesem Heft.

Ansonsten findet Ihr eine Reihe Reiseberichte: von China über Frankreich, das Rheinland bis in die Werkshallen von Daimler in Stuttgart: Es gibt immer wieder Welten zu entdecken und zu verbinden. Unser Beitrag zur Schwarmintelligenz – auf dass Ihr ins Schwärmen kommt!